14.05.2024

Präventionsbeauftragte & Stabsstelle: Zoom-Einführung in Schutzkonzept-Arbeit – Termin 5

Die Fachkräfte Prävention sexualisierter Gewalt laden ein zu Info-Zooms für Mitarbeitende in der Nordkirche. Das Angebot: eine Einführung zum Start der Arbeit am eigenen Schutzkonzept. Was sind erste Schritte? Was ist wichtig zu wissen?

Wir benötigen ein Schutzkonzept!

Laut Präventionsgesetz ist bereits seit 2018 jeder kirchliche Träger verpflichtet, ein Schutzkonzept zu erstellen. Durch die Erkenntnisse der ForuM-Studie steht die Aufgabe, ein Schutzkonzept zu erstellen noch stärker im Fokus.

Denn der Prozess der Erarbeitung verschafft Überblick über die Risikofaktoren vor Ort. Er etabliert Wissen und Maßnahmen für mehr Sicherheit in den eigenen Strukturen. Dieser Prozess ist Grundlage für die Entwicklung der entschiedenen Haltung gegenüber sexualisierter Gewalt. Dabei entstehen vorab meist ähnliche Fragen:

  • Wo und wie beginnt man den Prozess?
  • Warum ist ein Schutzkonzept nötig?
  • Welche Bausteine hat ein Schutzkonzept?

Hier setzt das Angebot an: Erfahrene Präventionsbeauftragte und die Kolleginnen der Stabsstelle Prävention kooperieren und bieten für Interessierte – von Kirchengemeinderat und Pastorat bis zur Jugendarbeit und Mitarbeitenden in anderen Bereichen – einmalige einführende Zoom-Veranstaltungen an. Sie dürfen Sie sich für einen der fünf Termin entscheiden und anmelden.

WAS? Einstündige Einführung in die Arbeit am Schutzkonzept per Zoom.

WER? Interessierte aus allen Bereichen der Nordkirche, die ein Schutzkonzept erstellen sollen.

WANN? Die Terminangebote reichen von April bis Mai 2024. Bitte melden Sie sich zu einem für Sie passenden Datum aus der Liste der Veranstaltungen an.

 

Termin 1 fand am 12. April 2024 statt.

 

Termin 2

Montag, 22. April 2024 13:00-14:00 – Anmeldung siehe Termin.
Maike Becker – Präventionsbeauftragte der Diakonie Schleswig-Holstein
Denise Kahnt – Präventionsbeauftragte im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

Termin 3

Montag, 29. April 2024 10:00-11:00 – Anmeldung siehe Termin.
Maike Becker – Präventionsbeauftragte der Diakonie Schleswig-Holstein
Christina Bornhöft – Referentin der Stabsstelle Prävention der Nordkirche

Termin 4

Mittwoch, 8. Mai 2024 19:00-20:00  – Anmeldung siehe Termin.
Janina Timmermann – Präventionsbeauftragte im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Denise Kahnt – Präventionsbeauftragte im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

Termin 5

Dienstag, 14. Mai 2024 19:00-20:00  – Anmeldung hier, siehe Button.
Janina Timmermann – Präventionsbeauftragte im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Christina Bornhöft – Referentin der Stabsstelle Prävention der Nordkirche

 

HINTERGRUND

  • Alle Daten stehen allen Interessierten offen. Den Anmeldelink finden Sie beim Datum der entsprechenden Veranstaltung.
  • Der Veranstaltungslink wird am Tag zuvor an Ihre angegebenen Email-Adresse versandt.
  • Die Anmeldung kann unabhängig von ihrer regionalen Zuordnung erfolgen (z. B. Kirchenkreis). Bitte melden Sie sich nur einmal an, die Veranstaltungen sind identisch.
  • Die Veranstaltungen finden ab 10 Teilnehmer*innen statt.
  • Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, die Anmeldung ist verbindlich.
  • Dies ist eine einmalige Informationsveranstaltung. Das Zoom ersetzt keine Begleitung im Entwicklungsprozess des Schutzkonzeptes. Diese können selbständig oder mit externer Hilfe erarbeitet werden. Mehr dazu erfahren Sie in den Veranstaltungen.
Weiterführende Informationen

Es ist sinnvoll, diese vor der Veranstaltung, vor allem vor dem Beginn der Arbeit am Schutzkonzept zu kennen.

Präventionsgesetz der Nordkirche

Ausführungsverordnung des Präventionsgesetzes

Handreichung Schutzkonzepte der Nordkirche

Broschüre FAQ Prävention Sexualisierter Gewalt