SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Beratung & Hilfen

Für Leitungsverantwortliche

Für Betroffene

Für TäterInnen

Suche

Koordinierungsstelle Prävention

Kirche gegen sexualisierte Gewalt

Über die Koordinierungsstelle Prävention 

 Die Koordinierungsstelle Prävention mit Sitz in Hamburg ist die zentrale Fach- und Ansprechstelle der Nordkirche bei Fragen zum Thema sexuelle Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt.

 Aufgaben und Angebote

 

1.    Landeskirchliche Ansprechstelle für Betroffene und Zeugen von sexualisierter Gewalt 

Die Koordinierungsstelle ist Ansprechstelle für Meldungen von Betroffenen oder Zeugen von sexuellen Grenzverletzungen und sexualisierter Gewalt im Zuständigkeitsbereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. 

 

2.     Zentrale Meldestelle und Fachberatung von Leitungspersonen

Im Zusammenwirken mit qualifizierten Fachkräften berät die Koordinierungsstelle kirchliche Leitungspersonen dabei, Vorfälle sexualisierter Gewalt gemäß fachlicher Standards zu bearbeiten und die notwendigen Maßnahmen zu veranlassen, um die Gewalt zu beenden, betroffene Personen zu schützen und weitere Übergriffe zu verhindern. 

 

3.     Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung von Präventionsmaßnahmen

Die Koordinierungsstelle berät zu Fragen von Prävention und Intervention in der Nordkirche. Sie unterstützt insbesondere die Beauftragten der Kirchenkreise und Hauptbereiche bei der Entwicklung und Umsetzung von Schutzkonzepten im kirchlichen Raum.

 

 4.     Koordination der Bildungsarbeit in der Nordkirche 

Die Koordinierungsstelle sorgt durch die Entwicklung von Aus- und Fortbildungsmaterialien dafür, dass Mitarbeitende und Leitungspersonen der Nordkirche für die Problematik sexualisierter Gewalt geschult und sensibilisiert werden. 

 

5. Aufbau eines Kompetenznetzwerks

Die Koordinierungsstelle unterstützt die institutionsübergreifende Vernetzung, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit  zu stärken und einen Pool aus qualifizierten Fachkräften zu etablieren.